Wohnungsbau

posted am: 30 Oktober 2017

Gerade bei den niedrigen Zinsen spielt der Bau von Wohnungen eine große Rolle. Hier ist der Wohnungsbau interessant. Dieser wird auch als Betongold bezeichnet. Hier werden ganze Wohnparks errichtet. Hier können dann Menschen einziehen und zahlen dann Miete. Dadurch werden gute Erträge erwirtschaftet. 

Allerdings sollte bei der Erstellung von Mehrfamilienhäuser stets auf das Energiesparen gesetzt werden. Dazu gehört eine optimale Dämmung der Häuser, damit die Heizkosten möglichst gering sind. Aber nicht nur die Dämmung spielt eine große Rolle. Auch an dem Fenster sollte nicht gespart werden. Gerade diese verbinden uns mit der Außenwelt. Hier sollten stets Fenster mit Wärmeschutzverglasung verwendet werden. Diese arbeiten wie eine Thermoskanne, dabei wird mit mehreren Scheibenschichten gearbeitet. Zwischen den Schichten befindet sich Luft. Luft ist ein schlechter Wärmeleiter, aber gerade bei Fenstern sollte auch auf Schallschutz geachtet werden. Gerade in Städten ist der Lärmpegel sehr hoch. Es ist bewiesen, dass Lärm krankmachen kann. Jeder Mensch braucht einen Ort der Ruhe. Bei Schallschutz werden auch dickere Scheiben verwendet, da diese steifer sind. Aber es wird auch mit anderen Gasen in den Scheiben gearbeitet. Diese leiten Schall schlecht weiter. Das Gute bei Schallschutz ist, dass dieser auch in die umgekehrte Richtung funktioniert. Sollte es also einmal lauter in der Wohnung sein, so kommt der Schall schlecht aus der Wohnung heraus. 

Gerade in der heutigen Zeit spielt auch das passende Heizungssystem eine wichtige Rolle. Diese sollte möglichst unabhängig von Öl oder Gas sein. Gerade beim Wohnungsbau wird meist für eine längere Zeit investiert. Dadurch wird es schwierig die Wohnungen zu belegen. Sind die Wohnungen hingegen energetisch unabhängig, so können sich die Wohnungen auch finanziell schwächere Leute leisten. Zudem spart dies enorm fossile Energieträger und somit schon dies auch die Umwelt. Eine Alternative ist z.B. eine Wärmepumpe. Diese holt sich die Energie aus ihrer Umwelt. Aber auch Solaranlagen auf den Dächern können den Strom der Mieter senken und das Wohnen in dem Wohnpark sehr attraktiv machen. Hier kann dann speziell dafür geworben werden, aber das investieren muss auch nach dem Bau weiter vorangebracht werden. Werden z.B. neue Technologien erfunden, so können diese auch noch nachträglich installiert werden.  Diese Investitionen werden auch gefördert. Gerade beim Wohnungsbau muss auf lange Sicht geschaut werden, zum Beispiel mit der Wilhelm Projektentwicklung GmbH. Die Mieter müssen wie Kunden behandelt werden. Fühlen diese sich wohl, so werden diese auch länger wohnen. Auch die Wohnungen sollten so gebaut werden, dass sie zum Wohlfühlen einladen. Auch wenn dies mehr Geld kostet, wird es sich langfristig lohnen.

Teilen  

letzte Posts


Archiv

2017